Weltgebetstag

Freitag, 2. März 2018, 19.00 Uhr

in der reformierten Kirche Wila
Thema: "Gottes Schöpfung ist sehr gut!"


mehr ...

Internationale Volkstänze

Mittwoch, 14. und 21. März 2018

20.00 - 22.00 Uhr
im Eichhaldensaal, Wila


mehr ...

Seniorennachmittag

Donnerstag, 15. März 2018, 14.00 Uhr

im Chiletreff

mehr ...

Suppenzmittag

Samstag, 17. März 2018

ab 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr im Chiletreff

Die Suppe zum Teilen wird von einem Freiwilligen-Team gekocht und ausgeteilt 


Sänger gesucht!


mehr ...

Konzert vom 28. Januar 2017

„God is gonna finish, just what he started….“ – Mit diesem Gospel und einem Einzug von drei Seiten her eröffnete der Gospelchor “Sing for Joy” ihr diesjähriges Konzert am letzten Samstag in der reformierten Kirche in Turbenthal. Ein Blick ins Publikum zeigte strahlende Gesichter voller Vorfreude und Erwartung. Nebst mitreissenden Gospels wurden auch stimmungsvolle Lieder gesungen, die tief berührt haben. Ein besonderer Glanz lag über diesem Abend und die Stimmung war grossartig. Man hatte das Gefühl, dass Chor und Publikum eins sind. Einige Stimmen aus dem Publikum: „Ihr werden von Jahr zu Jahr besser und professioneller.“ – „Die Accappella-Songs waren super!“  - „Die Atmosphäre im Chor ist spürbar gut! Da ist etwas gewachsen!“ – „Ich finde es toll, dass etwas zu den Songs gesagt wurde. Man versteht besser, worum es geht.“  Auch seitens des Chors und der Musiker war ziemlich schnell klar: Das war eines unserer besten Konzerte. Wir haben uns selbst übertroffen. Der choreigene Song „Sing for Joy“, komponiert von Irene und Benjamin Schmid, durfte natürlich auch diesmal nicht fehlen. Das Instrumentalstück war ein weiteres Highlight. Die Band, bestehend aus Matthias Kübler (Piano), Benjamin Gsell (Trompete) und Martin Wirth (Percussion) hat sich mächtig ins Zeug gelegt und dem Publikum eine sensationelle Performance geboten. Dementsprechend war der Applaus. Nach der vielfältigen Darbietung von Songs und Musik wollte das Publikum eine Zugabe, welche der Chor in Form vom Titellied „Sing for Joy“ gerne gab. Das ganze Publikum stand, hat aus vollem Hals mitgesungen und geklatscht. Etwas, was noch die dagewesen ist. Besonders schön war auch, dass einige ehemalige Mitsänger und Mitsängerinnen unter den Zuhörern waren. Einige liessen sogar verlauten: „Vielleicht bin ich beim nächsten Projekt auch wieder dabei.“
Beim anschliessenden, von den Chormitgliedern selbst gemachten Apéro, war die Stimmung ausgelassen und fröhlich. Viele Köstlichkeiten zierten die Tische und es wurde kräftig zugelangt. Irgendwie hat man gespürt, dass es einige gepackt hat und wir sind sehr gespannt, wer beim nächsten Projekt dabei sein wird. Jeder ist willkommen! „Sing for Joy“ ist der Projektchor der reformierten Kirche Turbenthal. Auf der Webseite: www.refkirche-turbenthal.ch wird der nächste Projektstart entsprechend publiziert.
Bericht: Astrid Haberland
Fotos: Erica Maurer